Weihnachten während des 1. Weltkriegs

Archivalie des Monats Dezember 2021

Wenn man dem Dezember mit etwas in Verbindung bringt ist es das Jahresende und natürlich Weihnachten. Eine Fotografie aus der Zeit des 1. Weltkrieges zeigt, wie wichtig den Laupheimern die Bedeutung von Weihnachten als “Fest der Liebe” schon immer gewesen ist. Sie zeigt Laupheimer die Weihnachtsgeschenke für die Soldaten an der Front vorbereitet haben. Sie nannten sie “Weihnachtsliebesgaben”.

August Schenzinger erinnert in seinem Tagebuch an diese Geschenke am 30. Dezember 1915 “Die Wohltätigkeit für unsere tapferen Krieger ist mehr als rühmenswert, zumal privatim täglich Sendungen jeder Art an die Söhne und Väter uns Feld abgehen. Zur letzten allgemein Sammlung als Weihnachtsspende sind beim Roten Kreuz 1130 Mark und 50 Pfennig eingegangen – vom ganzen Oberamt 2503 Mark. Gott segne alles”